Satzung

und

Geschäftsordnung

des

MSC Rote Erde Dortmund e. V.

der schwule Fetish- und Lederclub in Dortmund

Inhalt

Satzung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

§1 Name, Sitz und Geschäftsjahr
§2 Wesen und Zweck des MSC Rote Erde Dortmund e.V.
§3 Emblem des MSC Rote Erde Dortmund e.V.
§4 Mitgliedschaft
§5 Mitgliedsbeiträge
§6 Organe des MSC Rote Erde Dortmund e.V.
§7 Die Mitgliederversammlung
§8 Der Vorstand
§9 bleibt offen
§10 bleibt offen
§11 Vorstandssitzungen
§12 Wahl des Vorstandes
§13 Vorstandsvertretungen
§14 Kassenwart und Kassenprüfer
§15 Haftung
§16 Auflösung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.
§17 Satzungsänderungen
§18 Datenschutz
§19 Schlussbestimmungen
§20 Inkrafttreten

Geschäftsordnung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

Allgemeines
Regelung der Geschäftsordnung im einzelnen
1 Vorstand
2 Stellvertreter des Vorstandes
3 Aufgabenbereiche des Vorstandes
4 Rechenschaftsbericht
5 Die Mitgliederversammlung
6 Aufnahmeverfahren
7 Mitgliedsbeitrag im Beitrittsjahr
8 Datenschutz und Sicherung von Daten
9 Internet und Email-Account
10 Beitritte
11 Haftung
12 Amtsfortführung
13 Bekanntgabe von Änderungen

Satzung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

§1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen „Motorsport und Contacte Rote Erde Dortmund“ (MSC Rote Erde). Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Dortmund eingetragen werden. Nach der Eintragung erhält er den Zusatz e.V. (eingetragener Verein).

(2) Gerichtsstand ist Dortmund.

(3) Das Geschäftsjahr ist das jeweilige Kalenderjahr.

§2 Wesen und Zweck des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

(1) Der Verein hat zur Aufgabe, nach dem Grundsatz der Freiwilligkeit und unter Ausschluss von parteipolitischen, konfessionellen, beruflichen, rassistischen und militärischen Gesichtspunkten, die Pflege des Motorsports und den Austausch von Informationen der Mitglieder untereinander und zu gleichartigen interessierten Vereinigungen und Personen zu betreiben.
Dieser Zweck wird insbesondere durch Veranstaltungen von Motorsporttreffen und gemeinsame Freizeitaktivitäten mit anderen, gleichartigen Clubs und Motorsportfreunden, sowie durch Vorträge und anderen geeigneten Veranstaltungen erreicht.

(2) Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. verfolgt diese Ziele ausschließlich und unmittelbar durch eigenes Wirken auf gemeinnütziger Grundlage im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977 (§51 ff AO) und zwar insbesondere dadurch, dass er den Mitgliedern alle Informationen des Motorsports, die für die Mitglieder von Interesse sind, zur Verfügung stellt, sowie die Teilnahme an allen Vereinsveranstaltungen gewährleistet.

(3) Die Tätigkeit des MSC Rote Erde Dortmund e.V. ist selbstlos; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Ziele. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf darüber hinaus keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des MSC Rote Erde Dortmund e.V. fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(4) Die Führung eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes schließt die Steuervergünstigung nicht aus. Erwirtschaftete Gewinne sind aber ausschließlich für satzungsmäßige Zwecke zu verwenden. Die Inhaber von Vereinsämtern (Vorstandsmitglieder) üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

§3 Emblem des MSC Rote Erde

Das halbrunde Emblem erscheint schwarz auf weißem Grund. Im Mittelpunkt, mit einem Drittel der Gesamthöhe, befindet sich eine stilisierte Form der Dortmunder Westfalenhalle. In gleicher Breite steht oberhalb in Großbuchstaben „MSC“ und unterhalb untereinander die Worte „ROTE“ und „ERDE“. Diese Schriftzüge sind einschließlich der Umrandung bei Mehrfarbendruck in Rot zu halten. Links und rechts des Mittelstücks befinden sich zwei nach links ausgerichtete männliche Figuren in Lederjacke und mit Schirmmütze. In einer zweiten Version des Emblems können diese Männer auch weggelassen werden.

§4 Mitgliedschaft

(1) Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. setzt sich ausschließlich aus

a) ordentlichen Mitgliedern,

b) vorläufig aufgenommen Mitgliedern,

Ordentliche Mitglieder sind all diejenigen, die sich an dem Vereinsleben beteiligen oder sich aktiv an der Vereinsführung (Vorstand) betätigen.

(2) Mitglied des MSC Rote Erde Dortmund e.V. kann jede volljährige oder juristische Person werden. Ein schriftlicher Aufnahmeantrag ist an den Vor¬stand des MSC Rote Erde Dortmund e.V. zu richten. Der Aufnahmeantrag soll den Na¬men, das Alter und die Anschrift des Bewerbers enthalten. Über die Aufnahme eines Mitglieds entscheidet vorläufig der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Ablehnungsgründe brauchen dem Bewerber nicht mitgeteilt werden. Die Mitgliederversammlung hat die Aufnahme zu bestätigen. Erst nach der Bestätigung durch die Mitgliederversammlung besteht eine ordentliche Mitgliedschaft.

(3) Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, durch freiwilligen Aus¬tritt oder durch Ausschluss von Seiten des Vorstands b.z.w. der Mitgliederversammlung.
a) Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung an den Vorstand. Beiträge für das laufende Geschäftsjahr werden nicht erstattet.
b) Der Ausschluss aus dem MSC Rote Erde Dortmund e.V. kann dann erfolgen, wenn das Mitglied wiederholt gegen die Satzung verstoßen hat, die Interessen des Vereins nach außen nicht vertritt sowie gegen Beschlüsse und An¬ordnungen der Vereinsorgane verstößt. Ein Ausschluss ist auch dann geboten, wenn dem Mitglied unehrenhaftes Verhalten nachgewiesen wird und es mit den Vereinsinteressen im unmittelbaren Zusammenhang steht. Der Ausschluss wird auf einer Mitgliedersitzung mit 2/3 Mehr¬heit vorläufig ausgesprochen und ist von der Mitgliederversammlung zu bestätigen. Zum Ausschlussverfahren muss dem Mitglied Gelegenheit gegeben werden, gehört zu werden. Der vorläufige Ausschluss ist dem Mitglied schriftlich zu begründen. Gegen diese Entscheidung ist in¬nerhalb eines Monats schriftlich Beschwerde an den Vorstand möglich. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung des Entscheidungs¬schreibens folgenden Werktag. Über die Beschwerde entscheidet die Mitgliedersitzung. Bis zu deren Entscheidung ruht die Mitglied¬schaft sowie die daraus resultierenden Rechte.

(4) Jedes Mitglied ist berechtigt, an der Willensbildung im MSC Rote Erde Dortmund e.V. durch Ausübung des Antrags , Diskussions und Stimmrechts in der Mitgliederversammlung teilzunehmen. Jedes ordentliche Mitglied hat eine Stimme. Eine Übertragung des Stimmrechts auf andere Personen ist nicht zulässig.
Jedes Mitglied ist ferner berechtigt, an allen sonstigen Veranstal¬tungen des MSC Rote Erde Dortmund e.V. teilzunehmen.

(5) Die Mitglieder des MSC Rote Erde Dortmund e.V. sind verpflichtet, die Inte¬ressen des Clubs nach Kräften zu fördern und alles zu unterlassen, wodurch das Ansehen und der Zweck des Clubs gefährdet werden könnte. Alle ordentlichen Mitglieder haben die jeweils gültige Satzung und die Beschlüsse der Vereinsorgane zu beachten. Jeder Wohnortwechsel ist dem Vorstand unverzüglich mitzuteilen.

§5 Mitgliedsbeiträge

(1) Bei der vorläufigen Aufnahme in den MSC Rote Erde Dortmund e.V. ist eine Auf-nahmegebühr zu entrichten. Die Höhe der Aufnahmegebühr und des Mit¬gliedsbeitrags regelt die Geschäftsordnung.
Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils zu Beginn des Geschäftsjahres bzw. bei der vorläufigen Aufnahme fällig. Erst nach Zahlung der Aufnahmegebühr und des anteiligen Jahresmitgliedbeitrages ist das Neumitglied vorläufig aufgenommen. Die Beiträge sind jeweils jährlich in Euro zu entrichten.

(2) Geraten die Mitglieder des MSC Rote Erde Dortmund e.V. unverschuldet in eine Notlage, können die Beiträge entweder gestundet, oder für die Zeit der Notlage, teilweise oder ganz erlassen werden. Der entsprechend begründete Antrag ist schriftlich an den Vorstand zu richten, der in nicht öffentlicher Sitzung, über diesen entscheidet. Die Entscheidung ist lediglich im Rahmen der Kassenprüfung, den Kassenprüfern zugänglich zu machen. Eine Ablehnung braucht nicht begründet zu werden.

(3) Solange der Mitgliedsbeitrag weder gezahlt, noch nach Absatz 2 erlassen, ganz oder teilweise gestundet ist, sind sämtliche Kosten-Beteiligungen in der Höhe zu entrichten, die für Nichtmitglieder gelten. Die von einem Mitglied gezahlten höheren Kosten-Beteiligungen werden weder verrechnet noch erstattet. Hat ein Mitglied seinen Beitrag bis zum Beginn der Mitgliederversammlung nicht gezahlt, wird dieses automatisch vom Verein ausgeschlossen. In diesem Fall wird der Ausschluss nicht begründet.

§6 Organe des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

Die Organe des MSC Rote Erde Dortmund e.V. sind:
a) Die Mitgliederversammlung (§7)
b) Der Vorstand (§8)

§7 Die Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung setzt sich aus den Mitgliedern zusammen und ist das oberste Beschlussorgan. Die Mitgliederversammlungen ist nicht öffentlich. Der Vorstand kann Nichtmitglieder schriftlich, zur Mitgliederversammlung einladen.

(2) Der Mitgliederversammlung sind folgende Aufgaben vorbehalten:
a) Bestätigung der durch den Vorstand vorläufig aufgenommenen Mitgliedern;
b) Entgegennahme und Genehmigung des Geschäftberichts des Vorstands und des Rechnungsabschlusses;
c) Die Bestellung und Amtsenthebung der Mitglieder des Vorstands;
d) Die Entscheidung über die Beschwerde von Mitgliedern gegen den Ausschluss aus dem MSC Rote Erde Dortmund e.V.;
e) Die Beschlussfassung über Satzungsänderungen und die freiwillige Auflösung;
f) Die Beratung und Beschlussfassung über sonstige auf der Tagesord¬nung anstehende Fragen.

(3) Der Vorstand beruft mindestens einmal jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung ein. Erfordert es die Interessenlage des MSC Rote Erde Dortmund e.V., so kann eine vor¬gezogene Mitgliederversammlung nach Beschluss des Vor¬standes jederzeit einberufen werden. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einbe¬rufen werden, wenn mehr als 1/3 der Mitglieder dies schriftlich dem Vorstand angezeigt haben.

(4) Die Mitgliederversammlungen sind vom Vorstand schriftlich unter Angabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von mindes¬tens 14 Tagen einzuberufen. Die Frist beginnt mit dem auf die Absen¬dung des Einladungsschreibens folgenden Werktag.

(5) Der Präsident oder sein Vertreter des MSC Rote Erde Dortmund e.V. stellt die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest.
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mind. 1/2 der Mit¬glieder anwesend sind. Die Mitgliederversammlung bleibt beschlussfähig, auch wenn sich im Laufe der Versammlung die Anzahl der anwe¬senden Mitglieder verringert. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wählt die Mitgliederversammlung sofort einen Versammlungs¬leiter und einen Protokollführer.

(6) Ist die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, so ist nach Ablauf eines Monats eine neue Mitgliederversammlung einzuberufen, in der Beschlüsse, ohne Rücksicht auf die Zahl der Stimmberechtigten, gefasst werden können. In der zweiten Ladung muss auf diese Bestimmung besonders hingewiesen werden.

(7) Die Abstimmungen erfolgen, mit Ausnahme von Personalwahlen, durch einfaches Handzeichen. Ein Antrag oder Beschluss ist, mit Aus¬nahme eines Antrags zu §16 (Auflösung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.) und zu §17 (Satzungsänderungen) angenommen, wenn er die einfache Mehrheit erhält. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident über den An¬trag.
Gültige Beschlüsse können nur zur Tagesordnung gefasst werden. Die Personalwahlen zum Vorstand (Neu , Ergänzungs- oder Abwahlen) erfolgen schriftlich. Bei einstimmigem Beschluss der Mitgliederversammlung kann für ein oder mehrere Personalwahlen die vereinfachte Wahl mittels Handzeichen erfolgen. Treten mehr als zwei Mitglieder für dasselbe Amt an, ist derjenige gewählt, der mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhalten hat. Stimmen, deren Un¬gültigkeit der Versammlungsleiter feststellt, gelten als nicht abge¬geben. Hat niemand mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten, so findet eine Stichwahl zwischen den zwei Mit¬gliedern statt, die die meisten Stimmen auf sich vereint haben. Ge¬wählt ist derjenige, der in der Stichwahl die meisten Stimmen er¬hält; bei Stimmengleichheit entscheidet das vom Versammlungsleiter zu ziehende Los. Tritt nur ein Mitglied für ein Amt an, so muss er mehr als die Hälfte der Stimmen erhalten.

(8) Anträge zur Geschäftsordnung sind dem Versammlungsleiter sofort nach Antragsstellung schriftlich zu übergeben. Näheres regelt die Geschäftsordnung.

(9) Über die Verhandlungen und Beschlüsse der Mitglieder-versammlung ist ein Protokoll und eine Anwesenheitsliste zu führen, welche vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen sind.

§8 Der Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern:
a) Präsident
b) Sekretär
c) Kassenwart

(2) Dem Vorstand obliegt die Leitung des MSC Rote Erde Dortmund e.V. Er ist für alle Aufgaben zuständig, die nicht durch die Satzung einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. In seinen Wirkungs-Kreis fallen insbe¬sondere folgende Angelegenheiten:

a) Die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;
b) Die Erstellung des Geschäftsberichts und des Rechnungs-Abschlusses;
c) Die Einberufung der Mitgliederversammlungen;
d) Die ordnungsgemäße Verwaltung und Verwendung des Vereins-Vermögens.

(3) Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich.

(4) Die Zuständigkeiten des Vorstandes im Innenverhältnis regelt die Geschäftsordnung im Rahmen dieser Satzung.

§9 bleibt offen

§10 bleibt offen

§11 Mitgliedersitzungen

(1) Der Vorstand tritt möglichst ein¬mal im Monat zur Mitgliedersitzung zusammen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn alle seine Mitglieder ordentlich eingeladen worden und anwesend sind. Die Einladung hat entweder schriftlich, mündlich oder fernmündlich zu erfolgen. Auf der Mitgliedersitzung kann auch direkt zur nächsten Mitgliedersitzung eingeladen werden. Die Bekanntgabe einer Tages-Ordnung ist bei Einberufung einer Mitgliedersitzung nicht erforderlich.

(2) Der Vorstand entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit.

(3) Über jede Mitgliedersitzung ist ein Protokoll zu fertigen. Die Protokolle der Mitgliedersitzungen müssen für die Mitglieder jeder¬zeit zugänglich sein.

(4) Die Mitgliedersitzungen sind für Mitglieder des MSC Rote Erde Dortmund e.V. öffentlich. Ihnen steht insoweit ein eingeschränktes Rede und Anhö¬rungsrecht zu.

§12 Wahl des Vorstandes

(1) Als Vorstandsmitglied kann nur eine Person gewählt werden, die dem MSC Rote Erde Dortmund e.V. als ordentliches Mitglied angehört. Die Mitglieder des Vorstandes werden, und zwar jedes einzelne für sein Amt, von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

(2) Scheidet ein Mitglied des Vorstandes (§8) vorzeitig aus, so ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung zur Durchführung einer Ersatzwahl einzuberufen. Eine Ersatzwahl kann unterbleiben, wenn eine Neuwahl in nicht mehr als drei Monaten durch eine ordentliche Mitgliederversammlung vorzunehmen wäre und der Vorstand trotz Ausscheidens eines Mitglieds beschlussfähig bleibt. Für diesen Fall ist das Amt des ausgeschiedenen Mitglieds durch den Vorstand mit einem Mitglied des MSC Rote Erde Dortmund e.V. kommissarisch zu besetzen.

(3) Außer durch Tod und Ablauf der Wahlperiode erlischt das Amt ei¬nes Vorstandsmitglieds mit dem Ausschluss aus dem Verein, durch Amts¬enthebung oder Entzug des Vertrauens und Rücktritt. Die Mitglieder¬versammlung kann jederzeit mit mehr als der Hälfte der abgegebenen Stimmen den gesamten Vorstand oder einzelne seiner Mitglieder ihres Amtes entheben.

(4) Die Vorstandsmitglieder können jederzeit schriftlich ihren Rück¬tritt erklären. Die Rücktrittserklärung ist an ein anderes Vorstands-mitglied, im Falle des Rücktritts des gesamten Vorstandes an die Mitgliederversammlung, zu richten. Tritt der gesamte Vorstand zurück, wird der Rücktritt erst mit Wahl eines neuen Vorstandes wirksam.

§13 Vorstandsvertretungen

(1) Der Präsident vertritt den Verein gerichtlich und außergericht¬lich in allen Vereinsangelegenheiten (§26 Abs. 2 BGB), soweit erforderlich, nach Maßgabe der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

(2) Bei Gefahr im Verzuge ist der Präsident berechtigt, auch in An¬gelegenheiten, die in den Wirkungskreis der Mitgliederversammlung oder des Vorstandes fallen, unter eigener Verantwortung selbständig Anordnungen zu treffen und Rechtsgeschäfte abzuschlie¬ßen; diese bedürfen jedoch der nachträglichen Genehmigung durch das zuständige Vereinsorgan.

(3) Ist der Präsident verhindert, wird er durch den Sekretär vertre¬ten. Im Innenverhältnis darf der Sekretär von seiner Vertretungs¬macht nur Gebrauch machen, wenn der Präsident tatsächlich oder rechtlich verhindert ist. Im Verhältnis nach außen ist die Vertre¬tungshandlung jedoch auch dann gültig, wenn ein Verhinderungsfall nicht vorgelegen haben sollte.

(4) Der Kassenwart benennt einen Vertreter für sein Ressort, welcher von der Mitgliederversammlung bestätigt wird. Der Vertreter darf nicht ein anderes Amt des Vorstandes bekleiden. Er ist nur bei Verhinderung des ordnungsgemäßen Kassenwartes stimmberech¬tigt, wobei der Fall der Verhinderung keines Nachweises bedarf.

§14 Kassenwart und Kassenprüfer

(1) Der Kassenwart ist zuständig für die finanziellen Angelegen¬heiten des MSC Rote Erde Dortmund e.V. Er hat im Rahmen einer ordentlichen Buch¬führung über alle Einnahmen und Ausgaben sowie über die satzungs¬gemäße Verwendung der Mittel einmal im Jahr Rechenschaft abzulegen. Die Mitgliederversammlung entscheidet dann über die Entlastung des gesamten Vorstandes.

(2) Alljährlich findet eine Kassenprüfung durch zwei Mitglieder des MSC Rote Erde Dortmund e.V. statt, die dafür auf einer Mitgliederversammlung ge¬wählt werden. Diese Mitglieder dürfen nicht dem Vorstand angehören. Ein Kassenprüfer ist jährlich neu zu wählen.
(3) Über die Prüfung ist ein Bericht zu fertigen und der Mitglieder¬versammlung vorzulegen.

§15 Haftung

Für Schäden gleich welcher Art, die einer Person aus der Teilnahme an Veranstaltungen entstanden sind, haftet der MSC Rote Erde Dortmund e.V. nur, wenn einem Organmitglied oder einer sonstigen Person, die für den Verein nach den Vorschriften des §31 BGB Einzustehen hat, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird.

§16 Auflösung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

(1) Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. kann nur auf einer hierzu einberufenen Mit-gliederversammlung, bei mindestens 4/5 der Mitglieder anwesend sein müssen, mit 3/4 Mehrheit der abgegebenen Stimmen aufgelöst wer¬den.

(2) Ist die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, so kann nach Ablauf eines Monats eine neue Mitgliederversammlung zu diesem Zweck einberufen werden, in der der Beschluss zur Auflösung ohne Rücksicht auf die Zahl der Stimmberechtigten mit einer Stimmen-Mehrheit von 2/3 der anwesenden Stimmberechtigten gefasst wird. In der zweiten Ladung muss auf diese Bestimmung besonders hingewiesen werden.

(3) Falls die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind die Mitglieder des Vorstandes zu Liquidatoren ernannt. Zur Beschlussfassung der Liquidatoren ist Einstimmigkeit erforderlich. Die Rechte und Pflichten der Liquidatoren bestimmen sich im Übrigen nach den Vorschriften des BGB über die Liquidation (§47 ff BGB).

(4) Bei Auflösung oder Aufhebung des MSC Rote Erde Dortmund e.V. oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das nach Beendigung der Liquidation noch vorhandene Vereinsvermögen an einem Verein, einer sozialen Einrichtung, oder Personen, die unterstützt werden müssen. Die Entscheidung, wer der Nutznießer ist, muss auf der Mitgliederversammlung entschieden werden

§17 Satzungsänderungen

(1) Satzungsänderungen können nur auf einer Mitgliederversammlung mit einer 2/3 Mehrheit der abgegebenen Stimmen beschlossen werden. Die Satzungsänderung muss Bestandteil der Tagesordnung sein. Die Satzungsänderung tritt direkt nach der Beschließung durch die Mitgliederversammlung in Kraft.

(2) Ist der MSC Rote Erde Dortmund e.V. in das Vereinsregister eingetragen, treten Satzungsänderungen mit der Eintragung in das Register in Kraft.

§18 Datenschutz

(1) Zur Erfüllung der Vereinszwecke werden personenbezogene Daten gespeichert. Hierüber sind die Mitglieder schriftlich in Kenntnis zu setzen.

(2) Die Speicherung, Verarbeitung sowie der Zugriff auf die personen-bezogenen Daten ist nur dem Vorstand gestattet.

(3) Die Mitglieder können Auskunft über die ihrer Person bezüglich gespeicherter Datum verlangen.

§19 Schlussbestimmungen

Sollten Teile dieser Satzung nicht den Vorschriften des BGB, des Vereinsgesetzes, den Bestimmungen der Abgabenordnung zur Anerkennung als gemeinnütziger Verein oder anderer Gesetze entsprechen, so sol¬len an deren Stelle sinngemäße Regelungen treten, die diese Vor¬schriften erfüllen.

§20 Inkrafttreten

(1) Diese Satzung tritt mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 26.03.2006 in Kraft.

(2) Gleichzeitig tritt die Satzung vom 24.05.1991 außer Kraft.

Dortmund, den 26.03.2009
Geschäftsordnung des MSC Rote Erde Dortmund e.V.

Allgemeines

Die Geschäftsordnung bindet nur die Organe des MSC Rote Erde Dortmund e.V. Sie soll, über die Satzung hinaus, Klarheit über die Struktur des MSC Rote Erde Dortmund e.V. geben. Die Geschäftsordnung wird vom Vorstand beschlossen und kann vom diesem mit der Mehrheit der abge¬gebenen Stimmen auf jeder Mitgliedersitzung geändert werden.

Regelungen der Geschäftsordnung im einzelnen:

1. Vorstand
Der Vorstand besteht laut Satzung aus dem von der Mitgliederver¬sammlung gewählten Präsidenten, dem Sekretär und dem Kassenwart.

2. Stellvertreter des Vorstandes
Der Präsident wird, sofern er verhindert ist, durch den Sekretär vertreten. Der Kassenwart, sofern er verhindert ist, wird durch ein von ihm benanntes und durch die Mitgliederversammlung bestätigtes Mitglied, vertreten.

3. Aufgabenbereiche des Vorstandes

(1) Der Präsident
Der Präsident repräsentiert den MSC Rote Erde Dortmund e.V. nach außen. Er ist zu-ständig für die Vertretung des MSC Rote Erde Dortmund e.V. in gerichtlichen und außergerichtlichen Belangen.
Der Präsident soll Kontakte zu anderen Vereinen aufnehmen und pflegen. Er ist für die ordnungsgemäße Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstands verantwortlich.

(2) Der Sekretär
Der Sekretär vertritt in erster Linie den Präsidenten. Er soll ihn in seiner Arbeit entlasten. Ferner ist der Sekretär in Absprache mit dem Präsidenten für die Repräsentation des MSC Rote Erde Dortmund e.V. bei öffent¬lichen Veranstaltungen zuständig.
Der Sekretär ist verantwortlich für den Schriftverkehr und die Protokollierung der Mitgliedersitzungen. Rechtlich relevante Schriftstücke (z.B. an Be¬hörden) sind vom Präsidenten und einem weiteren Vorstandsmitglied zu unterschreiben.

(3) Der Kassenwart
Der Kassenwart ist für die Finanzen des MSC Rote Erde Dortmund e.V. zuständig. Die Führung der Bücher hat nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchfüh¬rung zu erfolgen. Der Kassenwart soll seine Amtsgeschäfte nach dem Grundsatz der Spar-samkeit und Wirtschaftlichkeit führen. Der Kassenwart hat die Pflicht, mit den einzelnen Vorständen direkt abzurechnen und die Einhaltung der ggf. beschlossenen Etats zu kontrol¬lieren.
Der Kassenwart kann, dem sein Ressort betreffenden Schriftverkehr nach außen eigenständig unterzeichnen.

(4) Kassenführung
Ausgaben über 50, Euro sind vom Vorstand zu genehmigen. Bei Ausgaben von mehr als 500, Euro , die vom Vorstand beschlossen werden, hat der Kassenwart ein Einspruchsrecht. Wird keine Einigung erzielt, entscheidet die Mitgliederversammlung über den Sachverhalt. Die Barkasse darf regelmäßigen nur in einem Höchstbestand von 1000 Euro geführt werden.

(5) Vertretung
Der Kassenwart wird durch den stellvertretenden Kassenwart vertreten. Im Vertretungsfall stehen ihm die gleichen Rechte und Pflichten zu. Bei Amtsniederlegung des Kassenwarts übernimmt der stellvertretende Kassenwart sofort kommissarisch die Amtsgeschäfte. Dies ist den Mit¬gliedern des MSC Rote Erde Dortmund e.V. sofort durch geeignete Maßnahmen anzuzei¬gen. Wird nicht innerhalb eines Monats von den Mitgliedern Einspruch erhoben, gilt dies als vorläufige Zustimmung.

4. Rechenschaftsbericht
Die Mitglieder des Vorstandes haben der Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht über ihre Tätigkeit zu ge¬ben. Auf Beschluss der Mitgliederversammlung ist dem Vorstand die Entlastung für das bisherige Geschäftsjahr zu ertei¬len.

5. Die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Beschlussorgan des MSC Rote Erde Dortmund e.V. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied das Recht, durch Ausübung seines Antrags , Diskussions und Stimm¬rechts an der Willensbildung im MSC Rote Erde Dortmund e.V. mitzuwirken. Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Mitgliederversammlung ist die Wahl eines Versammlungsleiters und eines Protokollführers unbedingt erforderlich. Der einmal gewählte Versammlungsleiter und Protokollführer ist für den gesamten, ordnungsgemäßen Ablauf der Mitgliederversammlung ver¬antwortlich.

6. Aufnahmeverfahren
Ein Bewerber um die Mitgliedschaft im MSC Rote Erde Dortmund e.V. richtet seinen schriftlichen Mitgliedsantrag an den Vorstand. Der Vorstand entscheidet im Einzelfall nach Ablauf einer Frist von grundsätzlich 6 Monaten (Probezeit) über den Aufnahmeantrag. Innerhalb dieser Probezeit hat sich der Bewerber aktiv im Rahmen seiner Möglichkeiten an den Vereinsaktivitäten zu beteiligen. Ihm wird durch die Probezeit ermöglicht, den Club, seine Mitglieder und die Aktivitäten kennen zu lernen. Der Bewerber kann bis zur Entscheidung des Vorstandes seinen Aufnahmeantrag zurücknehmen. Insbesondere der durch den Vorstand aufgenommene Bewerber soll in der Mitgliederversammlung anwesend sein; sollte er verhindert sein, soll er seine wichtigen Gründe, vorab der Mitgliederversammlung mitteilen.

7. Mitgliedsbeitrag im Beitrittsjahr
Nach der vorläufigen Aufnahme ist eine Aufnahmegebühr von 25,- Euro zu entrichten. Im Beitrittsjahr beträgt der Mitgliedsbeitrag jeweils 1/12 des Jah¬resbeitrags pro Kalendermonat bis zum Geschäftsjahresende, angefan¬gen vom 1. des Monats der vorläufigen Aufnahme durch den Vorstand. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 36,- Euro. Dieser Beitrag kann auf der Mitgliederversammlung an die finanzielle Situation des MSC Rote Erde Dortmund e.V. angepasst werden.

Der Vorstand entscheidet in nicht öffentlicher Sitzung über die Stundung oder den Erlass von Mitgliedsbeiträgen. Über diesen Tatbestand haben die Vorstandsmitglieder Stillschweigen zu wahren.

8. Datenschutz und Sicherung von Daten

Speicherung personenbezogener Daten
Um eine reibungslose Vereinsarbeit zu gewährleisten, werden folgende personenbezogene Daten gespeichert:
a) Name, Vorname;
b) Anschrift;
c) Geburtsdatum;
d) Telefon
e) Fax
f) Email-Anschrift
g) Eintritts-, Aufnahme- und Austrittsdatum
Die Stamm-Datenbank des MSC Rote Erde Dortmund e.V. soll durch ein Mitglied des Vorstandes federführend gepflegt werden. Die relevanten Datenbestände, der Schriftverkehr, soweit er nicht in Papierform vorhanden ist, sowie die Stamm-Dateien und Vorlagen sind regelmäßig auf separaten Datenträgern zu sichern.

9. Internet und Email-Account

(1)Internet-Account
Jedes Mitglied kann Beiträge zur Veröffentlichung einreichen. Über das Erscheinen der Beiträge entscheidet der Vorstand. Verantwortlich im Sinne des Presserechtes ist der Präsident; er entscheidet daher letztendlich über eine Nichtveröffentlichung.

(2) E-Mail-Account
Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. ist im Besitz eines E-Mail- Accounts. Die dort eingehende Post wird nach Möglichkeit an die Mitglieder des Vorstandes auf elektronischem Wege versandt. Soweit möglich, soll für Informationen des Vorstandes auch die elektronische Übermittlung genutzt werden.

10. Beitritte
Der MSC Rote Erde Dortmund e.V. kann Mitglied in anderen Vereinen und Organisationen werden. Der Vorstand ist ermächtigt, alle zum Erwerb der Mitgliedschaft erforderlichen Willenserklärungen im Namen des MSC Rote Erde Dortmund e.V. abzugeben.

11. Haftung
Eine Haftung des MSC Rote Erde Dortmund e.V. bzw. seiner Mitglieder für Fahrlässigkeit oder groben Vorsatz des Vorstandes oder seiner Mitglieder ist ausgeschlossen.

12. Amtsfortführung
Im Falle der Ab- oder Neuwahl bzw. der Abberufung oder des Rücktritts der bestellten Organe, haben sie die Geschäfte bis zur Übergabe weiterzuführen.

13. Bekanntgabe von Änderungen
Eine Änderung der Geschäftsordnung ist den Mitgliedern in geeigneter Weise bekannt zu geben.

Dortmund, den 26.03.2006