FETISH UNITED Vol 2

Categories: NEWS

Seit fast zwei Jahren, an jeden 3. Freitag im Monat, treffen sich die Fetischfreunde im legendären Travestie Club am Burgwall in Dortmund um gemeinsam einen lustigen und geselligen Abend zu verbringen.

 

Wenn sich am dritten Freitag im Oktober, genau am 20.10.2017 um 21 Uhr die Türen zum Club öffnen, wird es eine strenge Dresscode-Einlasskontrolle geben. Doch, nicht die passende Perücke oder der richtigen Fummel ist an diesem Abend gefragt, sondern euer geiles Fetischoutfit! Für eine Nacht übernehmen die Fetischkerle die älteste Gaybar im ganzen Ruhrgebiet. So ungewöhnlich das auch klingen mag, in der Anfangsphase des MSC Rote Erde Dortmunds war der Burgtor Club das Stammlokal des Vereins. Nicht nur „Mary und Gordy“ wurden hier entdeckt, nein, auch der Dortmunder Fetischverein hat sich hier gegründet.

 

Die Benefiz-Party kostet 3,- Euro Eintritt (Als Spende für Pudelwohl, Dortmund) und ein Mindestverzehr von 6,- Euro. Dafür bekommt ihr ein Gratislos für die Tombola. Zutritt zur Veranstaltung habt ihr nur, wenn ihr über 18 Jahre seid mit passenden Fetischoutfit. Darunter verstehen wir „Leder, Army, Rubber, Uniform, Workeroutfits, Skinwear aber auch geile Sportklamotten“.

Als Showeinlage haben sich wieder die „Crazy Lady Boys“ angekündigt.

Bleibt noch zu sagen, alle Künstler treten an diesem Abend ohne Gage auf. Außerdem werden wieder Lose verkauft. Alle Spenden, Eintrittsgelder und die Einnahmen der Tombola gehen direkt an das schwule Gesundheitsprojekt „Pudelwohl“ in Dortmund, das wir mit der Party tatkräftig unterstützen möchten. Wir nehmen sehr gerne Spenden für die Tombola entgegen und freuen uns sehr über jegliche Unterstützung unserer Veranstaltung.

 

FETISH UNITED Vol. 2

BENEFIZ
Fetisch-Dresscode-Party

Burgtor Club, Am Burgwall 17, 44135 Dortmund

Freitag, 20. Oktober 2017
Beginn: 21 Uhr
Eintritt 3,00 Euro/ Mindestverzehr 6,- Euro

Zutritt nur in Fetischkleidung
Ab 18 Jahren

Veranstalter:
MSC Rote Erde Dortmund e.V.
www.msc-roteerde.de

Kontakt:
probondage@googlemail.com
0178 / 2 666 248

 

2 Responses to "FETISH UNITED Vol 2"

  1. Egal
    Egal Posted on November 3, 2016 at 12:22

    Hallo Fetischfreunde,

    Ich war zu dem Fetischabend im Burgtor.
    An diesen abend sollten die leder, rubber, worker….kerle das zepter in die hand nehmen.
    Dresscode gut und schön, aber was ich dann sah, …. , ein wunder das ich kein augenkrebs bekommen habe.
    Paar transen jenseits der 60 jahre und 100 kilo versuchen eine travestieshow zu machen. Bei aller liebe, auch wenn das ein transenschuppen ist, trotzdem als fetisch abend angekündigt wurde, was soll das?
    Wer will das noch sehen? Glaub kaum das eine ledertunte auf ? in fruenfummel steht.
    Gibts den auch noch fetisch partys ohne travestie?
    Wer es mag soll auf die travestieshows gehen.
    Was ein Armutszeugnis.
    Lederne grüße
    M.

    • admin
      admin Posted on November 16, 2016 at 09:50

      Hallo Fetischfreund,

      tja, Dortmund ist halt in den letzten Jahren zur eher fetischfreien Zone geworden. Nach der Schließung des Boots Clubs und des Men Onlys als reguläres Lokal sind die Möglichkeiten für Fetischkerle in der Stadt sehr rar geworden. Der MSC gründete sich damals im Umfeld des Burgtor Clubs und nach gut 15 Jahren hatten wir die Idee dort einen einmaligen Benefiz-Fetisch-Community Abend durchzuführen und außerdem das 1jährige Bestehen des Fetischstammtisches dort zu feiern. Das taten wir mit gut 80 Leuten. Die Travestieshow (Crazy Lady Boys) war angekündigt und gehörte zum Programm. Wir haben so gut wie es möglich war ein wenig Fetischatmosphäre für diesen Abend bewerkstelligt. Es ist schade, dass es dir nicht gefallen hat. Vielleicht findet sich in Zukunft ja wieder andere Möglichkeiten für Fetischkerle in Dortmund sich zu treffen trotzt Sexsteuer und absolutes Rauchverbots. Vielleicht hast du ja Ideen, du bist herzlich eingeladen dich mit einzubringen.